A- A A+

VITA Willi Dittgen

Willi Dittgen wurde 1912 in Düsseldorf geboren. Seine Familie zog bald darauf nach Dinslaken. Er absolvierte eine Journalistenausbildung und war in diesem Beruf tätig, bis er 1940 zum Wehrdienst eingezogen wurde.

Von 1946 bis 1975 (Auflösung des Kreises Dinslaken) war er Leiter des Kultur-, Presse und Werbeamtes des Kreises Dinslaken. Zu seinen Aufgaben gehörten der Aufbau und die Leitung der Volkshochschule. Besondere Verdienste erwarb er sich um den Heimatkalender des Kreises Dinslaken, den er Jahrzehnte hindurch redigierte und mit weit über 100 eigenen Beiträgen zu den verschiedensten heimatkundlichen Themen maßgeblich inhaltlich gestaltete.

Über seine beruflichen Aufgaben hinaus, hat sich Willi Dittgen um die Erforschung der Geschichte und Kultur von Land und Stadt Dinslaken verdient gemacht. Das Ergebnis seiner Forschungen hat sich in nahezu dreißig Büchern und Broschüren niedergeschlagen, darunter vier Bände in unserer Buchreihe. Zu den Veröffentlichungen aus seiner Feder gehört auch eine Vielzahl von Beiträgen in Zeitschriften und Zeitungen.

Ein halbes Jahrhundert hindurch, von 1946 – 1996, hat Willi Dittgen sich auch als Geschäftsführer unseres heutigen „Vereins für Heimatpflege Land Dinslaken e.V.“ verdient gemacht.

Sein Wirken fand vielfache Anerkennung (Rheinlandtaler, Bundesverdienstkreuz, Dinslakener Pfennig). Nach seinem Tod im Jahre 1997 wurde der Aufgang zur Dinslakener Burg (heute Rathaus) nach ihm benannt.

Quelle: Vereinsrecherchen basierend auf diversen Veröffentlichungen / Stand 2009/2014
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen