A- A A+

Arnold Meyer

Arnold Meyer entstammt einer der ältesten und bedeutendsten Dinslakener Familien. Ihre gewerbliche Tätigkeit in Dinslaken lässt sich, beginnend mit einer Kupferschmiede in der Neustraße, bis auf das Jahr 1761 nachweisen. Das kontinuierlich gewachsene Familienunternehmen Meyer wurde gerade durch Arnold Meyer weiterentwickelt. Er führte die Berufsbezeichnung Kaufmann/Eisenhändler. Wohnsitz und Kernbetrieb befanden sich seit 1839 an der Duisburger Straße auf dem Gelände zwischen der Adler-Apotheke und dem Walsumer Tor.

Daneben gab es später weitere Betriebe und Beteiligungen an anderen Standorten. Eisenverarbeitung und der Handel mit Eisenerzeugnissen und Röhren waren die Haupttätigkeit des Unternehmens Meyer.
Im Jahre 1919 erwarb Arnold Meyer große Flächen zwischen Hünxer Straße und Luisenstraße für Betriebserweiterungen (heute Werksgelände Benteler), die er bald darauf begann und die sein Sohn Fritz Meyer (von 1950 bis 1972 Vorsitzender unseres Vereins) später in sechster Generation in großem Rahmen fortsetzte. Bis zu seinem plötzlichen Tod 1932 blieb Arnold Meyer seiner Heimatstadt Dinslaken und den Interessen seiner Mitbürger eng verbunden.