A- A A+

Ludwig Kremer

Der Familienname Kremer gehört zu den wenigen, die seit etwa dem Jahr 1500 in Dinslaken nachweisbar sind und durch alle Jahrhunderte präsent blieben. Die Kremers waren in unterschiedlichen Berufen tätig.

Auf der Neustraße 46 gründete Ludwig Kremer, der Vater unseres Vereinsmitgründers, 1852 ein Geschäft für Klempner- und Installationsbedarf. Sein Sohn Ludwig, der als Berufsbezeichnung Klempnermeister angab, weitete das Geschäft mit großem Erfolg erheblich aus, sowohl als Handwerksbetrieb wie als Handelsgeschäft.

Verkauft wurden in seinem Betrieb, wie einer Werbeanzeige von 1909 zu entnehmen ist, unter anderem Haushalts- und Badeeinrichtungen, Herde, Öfen und Waschmaschinen. Um diese Zeit baute Ludwig Kremer eines der größten Geschäftshäuser der Neustraße, das wie fast die ganze Neustraße 1945 in Trümmer sank. Unser Vereinsmitgründer war in seiner Branche im Land Dinslaken wohl der Marktführer.