A- A A+

Dr. Thomas Becker reicht den Vorsitz weiter

Zum Bedauern aller Mitgliedsvereine hat Dr. Thomas Becker nach über 20 Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Land Dinslaken sein Amt als Vorsitzender zur Verfügung gestellt. Dieser Schritt sei ihm nicht leichtgefallen. Er scheide aber auch mit einem lachenden Auge, weiß er den Verein mit seinen aktiven Mitgliedern und einem engagierten Vorstand unter der neuen Leitung von Werner Schenzer doch weiterhin in guten Händen. Selbstverständlich wird Thomas Becker die Arbeit des Heimatverein Land Dinslaken auch in Zukunft begleiten und ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Dr. Becker hatte 2007 den Vorsitz vom heutigen Ehrenvorsitzenden Artur Benninghoff übernommen und an dessen langjährige Arbeit angeknüpft. So erschienen in Zusammenarbeit mit namhaften heimatkundlichen Autoren in der traditionellen Vereinsbuchreihe 10 weitere neue Publikationen. Auf der Liste der Neuveröffentlichungen finden sich beispielsweise so erfolgreiche Werke wie das Dinslakener Straßenbuch, die Dinslakener Wirtschaftsgeschichte "Vom Landstädtchen zum Industriestandort“ oder Ingo Tenbergs Rotbachbuch.  

Namhafte Persönlichkeiten wie Helmut Schorsch, Hans-Hermann Bison, Karl Neuköther, Hermann Klein und Eduard Sachtje konnte Thomas Becker für ihre heimatkundliche Arbeit mit dem "Dinslakener Pfennig" auszeichnen und auch die zahlreichen Aktivitäten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2011 sind vielen Beteiligten noch in schöner Erinnerung.

Sichtbares Zeichen eines neuen, auch zunehmend digitaleren Vereinslebens, ist die kontinuierlich ausgebaute Internetpräsenz https://land-dinslaken.de. Die Seite ist Spiegelbild der umfangreichen Vereinsaktivitäten und zugleich für alle heimatgeschichtlich Interessierten ein reichhaltiger Material- und Quellenfundus. Volltextrecherchen in den Heimatkalendern und Jahrbüchern unserer Region sind hier ebenso möglich, wie der direkte Zugriff auf Literaturinformationen zu 400 heimatkundlichen Werken oder das bis ins Jahr 1856 zurückreichende Vereinspressearchiv.

Alle Mitgliedsvereine und der gesamte Vorstand danken deshalb Dr. Thomas Becker für sein unermüdliches Engagement und die herausragenden Verdienste um die Heimatpflege in unserer Region.