A- A A+

Aktuelle Themen

In dieser Rubrik finden Sie kurz und knapp aktuelle Informationen zu unseren Vereinsaktivitäten. Wenn Sie Neuigkeiten über unsere Mitgliedsvereine erfahren wollen, schauen Sie bitte auf deren Webseiten nach.

Nächste Mitgliederversammlung am 14. November 2018

Die diesjährige Herbstsitzung unseres Vereins findet am 14. November 2018 im Landhotel Galland, Dickerstraße 346, 46539 Dinslaken statt. Gastgeber dieser Veranstaltung ist der Heimatverein Oberlohberg e. V..

Neu: Heimatkalender für den Kreis Dinslaken aus den Jahren 1939-1975 nun komplett auf unserer Homepage zu sehen

Bisher konnten die Nutzer unserer Internetseite in der Rubrik „Heimatkalender“ bei den Veröffentlichungen des Kreises Dinslaken nur die Kalender ab 1950 bis zum Ende des Kreises im Jahr 1975 inhaltlich komplett einsehen. Für die Erstausgabe in 1939 und die folgenden Veröffentlichungen bis 1945 waren dagegen nur das Titelbild und das Inhaltsverzeichnis abrufbar.

Diese Lücke ist nun nach einer arbeitsintensiven Vorbereitungsphase geschlossen. Ab sofort sind alle Inhalte der Heimatkalender des Landkreises Dinslaken -wenn man von den kriegsbedingten Unterbrechungen absieht- aus den Jahren 1939-1975 komplett mit allen Inhalten abrufbar. Aber auch für die Zeit vor 1939 und ab 1980 sind nach wie vor Informationen in Form von Titelbildern und Inhaltsverzeichnissen zu finden.

Buchbestellungen vorübergehend nur per Mail

Unser Bestell-Shop ist auf Grund von Wartungsarbeiten und wegen der Umsetzung von Neuerungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorrübergehend nicht erreichbar. Wir gehen davon aus, dass dieser Service bald wieder zur Verfügung steht. Bis dahin können Sie Bücher gerne auch per Mail über unser Kontaktformular bestellen.

Pressearchiv mit vielen Ergänzungen aus alter Zeit

Unser Pressearchiv wurde mit etwa 50 Artikeln ergänzt, die zum Teil aus der Zeitspanne 1930-1950 stammen. Sie betreffen u. a. das Thema Burgtheater, das von 1934 bis 1950 unter der Regie unseres Vereins betrieben wurde.

Interessant ist auch unser ältester Beitrag aus dem Jahr 1927, in dem die verkehrstechnische Erschließung von Oberlohberg und Hünxe beschrieben wird. Damals war noch keine Rede von der Rotbach-Route, die erst viel später ins Leben gerufen wurde.

Ein Artikel aus dem Jahr 1933 berichtet von den Regulierungsarbeiten am Rotbach, die inzwischen zum Teil durch eine naturnahe Streckenführung wieder rückgängig gemacht wurden.

Mitgliederversammlung am 16. Mai 2018

 

Die diesjährige Frühjahrssitzung unseres Vereins fand am 16. Mai 2018 auf dem Hof Emschermündung in Eppinghoven statt. Gastgeber bei dieser Veranstaltung war der Heimatverein Eppinghoven e. V.. An der Zusammenkunft nahmen über 30 Vertreter der zehn Mitgliedsvereine teil.

Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Eduard Sachtje

 

Unser Verein verleiht in unregelmäßigen Abständen den „Dinslakener Pfennig“ an Persönlichkeiten aus unserer Region, die sich mit herausragender heimatkundlicher Arbeit in hohem Maße um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.

Diese Ehrung wurde am 11. Januar 2018 in auf Haus Wohnung in Voerde Eduard Sachtje zuteil, der auch die historischen Figuren des Dinslakener Nachtwächters Heinrich Denkhaus, des Landrats Julius Heinrich von Buggenhagen und des Zimmermanns Heinrich Schlitzohr verkörpert. Wir würdigen damit das außerordentliche kreative Engagement bei seiner erfolgreichen jahrelangen heimatkundlichen Arbeit. hat. Mehr Informationen zur Verleihung finden Sie in unserer Rubrik “Dinslakener Pfennig”. Dort können Sie über einen Link auch Fotos von der Verleihung sehen.

Der ausverkaufte Band 31 „Von Wolfsjagden, stolzen Rittern und dem Gespenst aus dem Moor“ ist neu aufgelegt!

 

Der in 2012 in unserer Vereinsbuchreihe erschienene Band 31 mit dem Titel „Von Wolfsjagden, stolzen Rittern und dem Gespenst aus dem Moor“ ist seit einiger Zeit ausverkauft. Der Autor, Dr. Ingo Tenberg hat inzwischen den Text aktualisiert und überarbeitet; nun liegt eine hochwertige Neuauflage vor.

In der Neuauflage sind die Bilder -soweit Farbfotos vorlagen- farbig dargestellt. Das Werk ist auf hochwertigem Papier gedruckt, von daher hat sich der Umfang deutlich vergrößert. Dies machte die Aufteilung in zwei Bände erforderlich, die über unseren Bestell-Shop oder auch im Bürgerbüro in der Stadtbibliothek gekauft werden können.