Tabellarische Version der Vereinschronik

Mehr über die Gründungsphase und die wesentlichen Meilensteine der Vereinsentwicklung können Sie der Chronik des Vereins für Heimatpflege Land Dinslaken e.V. entnehmen. Diese Chronik steht in zwei Fassungen zu Verfügung.

Neben einer ausformulierten Textversion gibt es eine Darstellung in der nachstehend beginnenden Tabellenform, die im Vergleich zur Textfassung noch viele zusätzliche Ereignisse in Kurzform beschreibt. Sie finden dort auch Quellenangaben sowie Links zu passenden Presseartikeln und anderen Dokumenten.

1911 - 1919

18.01.1911

Erste Versammlung im Lokal "Dinslakener Hof" (später Gaststätte Lettgen, heute Restaurant Zorbas) in Dinslaken, Duisburger Straße 40. 19 Bürger Dinslakens beschließen auf Initiative Heinrich Nottebaums die Gründung eines Vereins zur Verschönerung ihrer Heimatstadt.

Zum Foto des Büros des Baurat Nottebaum (Quelle: Stadtarchiv Dinslaken)
Zum Foto des Gründungslokals cirka 1930

19.05.1911

Erste Mitglieder- und Gründerversammlung. Gründung unter dem Namen "Verkehrs- und Verschönerungsverein". Die Ziele des Vereins werden ausformuliert und der Leitspruch "Stadt im Grünen" geprägt. Erster Vorsitzender ist Heinrich Nottebaum.

1915 - 1916

Aufgrund von Vorschlägen unseres Vereins: Bau des Hindenburgparks, dem heutigen Stadtpark am Dinslakener Rathaus. Dabei wurden auch Kriegsgefangene eingesetzt.

Zum Buch „Historische Grünanlagen im Altkreis Dinslaken“
Zum Presseartikel „Park am Kreishaus ist 50 Jahre alt“ der NRZ vom 21.11.1967

04.06.1916

Der neu errichtete 2. Dinslakener Bahnhof wird in Betrieb genommen. In die Planung und Gestaltung war unser Verein eingebunden.

Zum Presseartikel „Straßenbahn“ der Niederrheinischen Neuesten Nachrichten vom 26.05.1911
Zur Bildergalerie „Der Dinslakener Bahnhof im Wandel der Zeit“

1920 - 1929

28.03.1920

Märzunruhen im Raum Dinslaken/Wesel. Dazu erscheint im Jahr 1988 Band 16 mit dem Titel „Der Aufstand“ in unserer Buchreihe.

Zum Presseartikel „Die Kampfschäden in Dinslaken“ des Hamborner Generalanzeigers vom 28.03.1920
Zum Buch „Der Aufstand“ (Band 16 unserer Vereinsbuchreihe)

1923 – 1926

Bau der Hiesfelder Badeanstalt auf Anregung des Vereins. Pläne für einen Stausee.

Zum Foto der Erföffnung des Freibads Hiesfeld (Quelle: Stadtarchiv Dinslaken)

11.03.1928

Der Heimatverein Walsum wird gegründet.

Zum Presseartikel „Der Verkehrs- und Verschönerungsverein hat sich gebildet“ des Hamborner Generalanzeigers vom 13.03.1928
Zum Presseartikel „Verkehrs- und Verschönerungsverein“ der Rhein- und Ruhrzeitung vom 14.03.1928

12.10.1928

Der Heimatverein Voerde wird gegründet. 1938 musste er sich aufgrund behördlicher Anordnung auflösen.

Zum Presseartikel „Heimatpflege“ der Niederrheinischen Neuesten Nachrichten vom 03.09.1928
Zum Auszug aus der Chronik zur Vereinsgründung des Vereins für Heimatpflege und Verkehr Voerde e.V.

26.07.1929

Aus Unzufriedenheit mit der Arbeit unseres Vereins wird in Dinslaken der Allgemeine Verkehrsverein gegründet, von dem allerdings in der Folgezeit keine weiteren Aktivitäten bekannt werden.

Zum Presseartikel „Neuer Verkehrsverein in Dinslaken“ des Hamborner Generalanzeigers vom 26.07.1929

1930 - 1939

23.01.1934

Heinrich Nottebaum legt erstmals die Entwürfe für das Burgtheater vor.

Zum Beitrag „Burgtheater Dinslaken (Freilichtbühne)“ des Heimatkalenders des Jahres 1941
Zum Beitrag „20 Jahre Burgtheater“ des Heimatkalenders des Jahres 1954
Zum Beitrag „100 Jahre Nottebaum“ des Hemiatkalenders des Jahres 1973 

01.04.1934

Baubeginn Burgtheater.

Zum Presseartikel „Das große Freilichttheater“ des General Anzeigers vom 01.04.1934
Zu einem Artikel mit Fotos auf der Seite www.altstadt-dinslaken.de

16.07.1934

Das örtliche Betätigungsfeld des Vereins wird erweitert auf den gesamten Kreis Dinslaken, neuer Name: "Verein für Heimatkunde und Verkehr, Kreis Dinslaken e.V.".

01.08.1934

Fertigstellung des Burgtheaters.

18.08.1934

Premiereveranstaltung im Burgtheater mit der Oper "Preciosa".
(In Pressemeldungen werden auch der 12. und 24. August 1934 fälschlicherweise als Eröffnungstag genannt.)

Zum Foto des Burgtheaters 1936 (Quelle: Stadtarchiv Dinslaken)
Zum Presseartikel „"Preciosa" eröffnet Burgtheater“ der WAZ vom 25.08.1964
Zum Presseartikel „Burgtheater feierte 30. Geburtstag“ der RP vom 25.08.1964

1936

Der Verein begeht sein 25-jähriges Jubiläum in Verbindung mit dem 475-jährigen Jubelfest des Bürgerschützenvereins durch Veranstaltung einer Heimatwoche.

Zum Heimatkalender des Jahres 1940 - Seiten 53 - 55
Zur Veröffentlichung „Führer durch die Heimatwoche Dinslaken“

28.05.1936

Unser Verein schickt an die örtliche NSDAP und an weitere Empfänger einen Rundschreiben-Brief einschließlich Aufklebemarken, mit denen für das durch unseren Verein betriebene Burgtheater geworben wird.

Zum Rundschreiben-Brief des Vereins vom 28.05.1936

1939

Start der Herausgabe eines Heimatkalenders für den Kreis Dinslaken.

Zum Presseartikel „Das Heimatbuch der Familie“ der Nationalzeitung vom 11.09.1940
Zum Heimatkalender des Jahres 1939

1940 - 1949

1940

Emscherkanal wird auf Initiative des Vereins weiter südlich gebaut als geplant.

Zum Foto des Baus des Emscherkanals 1945 (Quelle: Stadtarchiv Dinslaken)

1941

30-jähriges Vereinsjubiläum. Nottebaum schreibt einen Artikel über den Verein für den Heimatkalender des Landkreises Dinslaken.

Zum Beitrag „30 Jahre Verein für Heimatkunde und Verkehr Kreis Dinslaken e.V.“ des Heimatkalenders 1941

1942

Unser Verein wirbt in einer Anzeige für das von ihm geführte Burgtheater und bemüht sich um neue Mitglieder.

Zur Werbeanzeige des Vereins aus dem Jahre 1942

19.05.1946

Nottebaum beruft die erste Versammlung nach dem Krieg ein und  stellt sein Amt zur Verfügung. Er berichtet, dass alle Vereinsunterlagen restlos vernichtet sind und gibt auf Basis seiner privaten Aufzeichnungen einen Tätigkeitsbericht zum 35-jährigem Vereinsjubiläum. Neuer Vorsitzender wird Dr. Josef Zorn.

Zum Tätigkeitsbericht zum 35-jährigen Vereinsjubiläum
Zur Vita von Dr. Josef Zorn (1885 - 1954) auf der Seite www.altstadt-dinslaken.de

20.07.1946

Märchenspiel "Der Froschkönig" im Burgtheater. Bei mehreren Aufführungen über 10.000 Besucher.

08.01.1947

Heinrich Nottebaum erläutert in einer Mitgliederversammlung in einem umfassenden Aufsatz seine Vorstellungen vom Wiederaufbau Dinslakens und beschreibt darin die Rolle unseres Vereins.

Zum Vortrag von Kreisbaurat i. R. Heinrich Nottebaum vom 08.01.1947

20.06.1948

Währungsreform. Schwere Finanzkrise: nur 29 Mark in der Vereinskasse.

29.06.1948

Unser Verein entwickelt ein Programm zum 675-jährigen Stadtjubiläum. Anfänglich war die Stadt Dinslaken dagegen, dieses Jubiläum zu feiern. Vom 29.06 bis zum 01.08.1948 finden mit großem Erfolg diverse Festveranstaltungen statt.

01.07.1948

Es erscheint anlässlich des 675-jährigen Stadtjubiläums das erste von unserem Verein herausgegebene Buch „Dinslaken -Ein Streifzug durch seine Geschichte“; Autor ist Willi Dittgen. Für unsere weiteren Veröffentlichungen wird acht Jahre später die vereinseigene Buchreihe ins Leben gerufen.

Zu den Titeln der Vereinsbuchreihe

15.02.1949

Der Vereinsvorstand beschließt die Empfehlung, in den Gemeinden des Kreises Dinslaken eigene Heimatvereine zu bilden. Der Ursprungsverein wird Dachorganisation dieser neuen örtlichen Vereine.

1949

Die Gemeinden des Kreises Dinslaken wollen einen gemeinsamen Verkehrsverein gründen. Da dies misslingt, wird stattdessen auf Betreiben vereinsexterner Stellen innerhalb unseres Vereins eine Abteilung „Wirtschafts- und Verkehrsförderung“ eingerichtet.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Verkehrsverein (1949-1950)“ der Jahre 1949/1950

1950 - 1959

1950

Die Stadt Dinslaken übernimmt das Burgtheater, da unser Verein die für einen Spielbetrieb erforderlichen organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen nicht mehr erfüllen konnte.

1950

Nach kriegsbedingter Unterbrechung gibt der Kreis Dinslaken für das Jahr 1950 erstmals wieder einen Heimatkalender heraus. Unser Verein unterstützt maßgeblich die inhaltliche Gestaltung und wird ab 1955 Mitherausgeber.

Zum Presseartikel „Ein Heimatblatt soll in Dinslaken erscheinen“ der RP vom 08.09.1950
Zum Heimatkalender des Jahres 1950

Februar 1950

Bei einem Nachbarschaftstreffen Initiative zur Gründung des Heimatvereins Dinslaken, der schon für den 22.05.1950 zu einem Heimatabend einlädt.

Zum Presseartikel „Hiesfeld will keinen eigenen Ortsverein“ der NRZ vom 20.06.1950
Zum Presseartikel „Verkehrsfragen auf Kreisebene regeln“ der NRZ vom 21.07.1950
Zum Presseartikel „Dinslakener Heimatverein konstituiert“ der RP vom 02.09.1950
Zur Website des Heimatverein Dinslaken

April 1950

Der Heimatverein Walsum wird (erneut) gegründet. Sein Vorläufer aus dem Jahr 1928 war zwischenzeitlich aufgelöst worden.

Zur Website des Heimatverein Walsum

11.05.1950

Der heutige Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e.V. wird (erneut) gegründet. Ein bereits im Okt. 1928 ins Leben gerufene Vorläuferverein musste sich 1938 auflösen.

Zum Presseartikel „Heimatpflege“ der Niederrheinischen Neuesten Nachrichten vom 03.09.1928
Zum Auszug aus der Chronik zur Vereinsgründung des Vereins für Heimatpflege und Verkehr Voerde e.V.
Zur Website des Vereins für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e.V.

Juni 1950

Der Heimatverein Hünxe wird gegründet, nachdem verschiedene ab 1905 tätige Vorläufervereine nach einiger Zeit ihre Aktivitäten einstellen. Auch der hier in den Presseartikeln genannte Verein von 1950 löst sich später auf; Neugründung in 1976.

Zum Presseartikel „Heimat- und Verkehrsverein Hünxe“ der RP vom 13.06.1950
Zum Presseartikel „Hünxer Heimatverein wurde gegründet“ der NRZ vom 19.06.1950

September 1950

Unser Verein gibt einen Zuschuss zu den Bergungskosten für einen in der Lippe gefundenen Einbaum.

Zum Presseartikel „Bereicherung für das Kreismuseum“ der RP vom 14.09.1950

06.09.1950

Neuer Vorsitzender des Vereins für Heimatkunde und Verkehr, Kreis Dinslaken e.V. wird der Stahlindustrielle Fritz Meyer. 2. Vorsitzender ist Bernhard Schleiken.

08.12.1950

Beschluss einer neuen Satzung. Danach hat der Verein nur noch korporative Mitglieder, keine natürlichen Personen mehr.

1951

Der Heimatverein Eppinghoven e.V. wird gegründet und am 14.08.1951 Mitglied unseres Dachverbandes.

Zur Website des Heimatverein Eppinghoven e.V.

18.01.1951

40-jähriges Vereinsjubiläum im Gründungslokal Lettgen.

Zum Presseartikel „Heimatverein beseitigte Blutegelteiche“ der NRZ 18.01.1951
Zum Presseartikel „Des Heimatvereins harren große Aufgaben“ der WAZ 20.01.1951
Zum Presseartikel „Ehrenmitglied Nottebaum erlebte Gründung des Heimatvereins“ der WAZ 05.01.1951

23.04.1951

Der im Jahr 1914 gegründete Sauerländische Gebirgsverein wird Mitglied in unserem Dachverband. Es entsteht eine fruchtbare Zusammenarbeit bei der Beschilderung lokaler Wanderwege.

Zur Website des Sauerländischen Gebirgsvereins

20.06.1951

Es wird die unter Mitwirkung unseres Vereins konzipierte Wirtschaftsausstellung "Kadiwa" eröffnet.

Zur Ausstellungsbroschüre der Wirtschaftsausstellung „Kadiwa“

November 1951

In einer Vorstandssitzung wird das umfangreiche Arbeitsprogramm 1951/1952 vorgestellt.

Zum Arbeitsprogramm des Vereins für 1951/1952

12.02.1954

Unter maßgeblicher Mitwirkung unseres Vereins wird der Verein „Haus der Heimat“ gegründet, aus dem 1974 unser heutiges Mitglied, der Förderverein Museum Voswinckelshof e.V. hervorgeht.

Zum Presseartikel „Verein "Haus der Heimat" aus der Taufe gehoben"“ der NRZ 12.12.1953
Zum Presseartikel „Verein " Haus der Heimat" gegründet“ der RP 12.12.1953
Zur Website des Fördervereins Museum Voswinckelshof e.V.

13.05.1954

Heinrich Nottebaum stirbt in seinem 81. Lebensjahr.

Zum Presseartikel „Kreisbaurat i. R. Heinrich Nottebaum †“ der RP 15.05.1954
Zum Presseartikel „Trauer um Baurat Nottebaum“ der NRZ 15.05.1954
Zur Todesanzeige Heinrich Nottebaums in der RP vom 15.05.1954

1955

Unser Verein wird Mitherausgeber des Heimatkalenders für den Kreis Dinslaken, der vom Vereinsgeschäftsführer Willi Dittgen jahrzehntelang bis zur letzten Ausgabe betreut und maßgeblich gestaltet wird.

05.06.1955

Eröffnung des Heimatmuseums Dinslaken im Voswinckelshof. Der Wiederaufbau des stark beschädigten Gebäudes erfolgte in wirtschaftlicher Verantwortung und unter intensiver Mitwirkung unseres Vereins.

Zum Presseartikel „"Haus der Heimat" in Dinslaken soll Stätte lebendiger Forschung werden“ der WAZ 06.06.1955

1956

Erste Veröffentlichung im Rahmen der Buchreihe des Vereins "Beiträge zur Geschichte und Volkskunde des Kreises Dinslaken am Niederrhein."
Walter Neuse: Die Geschichte der Rittersitze Haus Wohnung und Haus Endt.

Zum Buch „Die Geschichte der Rittersitze Haus Wohnung und Haus Endt“ (Band 1 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Beitrag „Neues Heimatschriftentum“ des Heimatkalenders des Jahres 1957

01.07.1958

Die Gemeinde Walsum erhält die Stadtrechte.

01.07.1958

Es erscheint die Zeitschrift „Unser Niederrhein - Heimatzeitschrift für den unteren Niederrhein“. Unser Vereinsgeschäftsführer Willi Dittgen ist verantwortlich für die Rubrik „Bücher- und Zeitschriftenschau“.

Zur Erstausgabe der Zeitschrift „Unser Niederrhein“ vom 01.07.1958

11.06.1959

Mit dem „Stadtbuch von Dinslaken“ wird der zweite Titel aus unserer Vereinsbuchreihe der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zum Buch „Stadtbuch von Dinslaken“ (Band 2 unserer Vereinsbuchreihe)

1970 - 1979

29. September 1972

Vorsitzender Senator Fritz Meyer stirbt.

Zum Presseartikel „Senator Fritz Meyer gestorben“ der WAZ 30.09.1972
Zum Presseartikel „Fritz Meyer lebt nicht mehr“ der RP 30.09.1972

März 1973

Neuer Vereinsvorsitzender: Sparkassendirektor Artur Benninghoff.

Zum Presseartikel „Schwergewicht liegt auf Buchveröffentlichungen“ der RP 28.03.1973
Zum Presseartikel „Heimatverein übernimmt Aufgaben“ der WAZ 21.03.1973

16.09.1973

Beginn der 700-Jahrfeier Dinslakens. Aus diesem Anlass erscheinen unter den laufenden Nummern 10.1 und 10.2 in der Vereinsbuchreihe:
Willi Dittgen: Anno Tobak. Bilder und Geschichten aus dem alten Dinslaken.
Rudolf Stampfuß, Anneliese Triller: Stadtgeschichte von Dinslaken 1273-1973.

Zum Buch „Anno Tobak“ (Band 10.1 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Stadtgeschichte von Dinslaken 1273-1973“ (Band 10.2 unserer Vereinsbuchreihe)

18.09.1974

Die jüdische Zeitschrift "Aufbau" in New York kritisiert heftig die mangelhafte Aufarbeitung der Dinslakener Judenverfolgung während des Dritten Reichs im Buch: "Stadtgeschichte von Dinslaken 1273 - 1973".

Zum Presseartikel „„Dinslakener Stadtgeschichte“ stößt in New York auf Kritik“ der WAZ 05.12.1974

Juni 1974

Die auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung des Vereins restaurierten Sandsteinplastiken für das Eingangstor von Schloss Gartrop werden wieder aufgestellt.

Zum Presseartikel „Göttinnen aus Sandstein kamen nach Gartrop zurück“ der RP 29.06.1974
Zum Foto der restaurierten Sandsteinplatten am ehemaligen Eingangstor von Schloss Gartrop im Jahre 2009

Dez. 1974

Es erscheint die letzte Ausgabe der 1939 begonnenen Reihe des Jahrbuches des Kreises Dinslaken (Heimatkalender für den Landkreis Dinslaken). Seit 1955 ist unserer Verein Mitherausgeber dieser Publikation.

Zum Presseartikel „Das letzte Jahrbuch“ der NRZ 13.12.1974
Zum Presseartikel „Schlußstrich unter Jahrbücher“ der RP 28.12.1974

01.01.1975

Die kommunale Neugliederung tritt in Kraft: Auflösung des Kreises Dinslaken. Die Stadt Walsum wird Stadtteil von Duisburg. Für Eppinghoven endet die kommunale Dreiteilung, es kommt zu Dinslaken. Drevenack wird Ortsteil von Hünxe. Der bisherige Hünxer Ortsteil Gahlen kommt zu Schermbeck.

18.05.1976

Namensänderung aufgrund der kommunalen Neuordnung in: "Verein für Heimatpflege Land Dinslaken e.V.". Beschreibung bisheriger und zukünftiger Aktivitäten zum Jahreswechsel 1976 / 1977 anlässlich der Namensänderung des Vereins.

Zum Presseartikel „Heimatkundeverein heißt jetzt "Land Dinslaken"“ der NRZ 27.05.1976
Zum Presseartikel „Heimatverein für den Bereich "Land Dinslaken"“ der RP 21.05.1976
Zur Beschreibung bisheriger und zukünftiger Vereinsaktivitäten aus dem Jahre 1977 

1976

Gründung des Fördervereins Windmühle Hiesfeld e.V., dem Vorgängerverein des Mühlenvereins Hiesfeld e.V..

Zur Website des Mühlenvereins Hiesfeld e.V.

1976

Erneute Gründung des Heimat- und Verkehrsvereins Hünxe e.V., der noch heute aktiv ist.

Zum Presseartikel „Wird in Hünxe bald ein Heimatverein gegründet?“ der NRZ 17.01.1976
Zur Website des Heimat- und Verkehrsverein Hünxe e.V.

1976 – 1988

In der Buchreihe des Vereins erscheinen weitere sieben Bände (Band 11 bis Band 17).

Zum Buch  „Der Burgvogt von Krudenburg“ (Band 11 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch  „Zwischen den Kriegen“ (Band 12 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch  „Der Übergang“ (Band 13 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch  „Nachlese“ (Band 14 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch  „Stationen“ (Band 15 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch  „Der Aufstand“ (Band 16 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Buch  „Leben und Untergang der Synagogengemeinde Dinslaken“ (Band 17 unserer Vereinsbuchreihe)

19.06.1978

Ca. 20 links- und rechtsrheinische Heimat- und Verkehrsvereine schließen sich zu einem Dachverband zusammen, in dem auch wir Mitglied werden und Vereinsfunktionen übernehmen.

Nach anfänglich erfolgreichen gemeinsamen Projekten (z.B. Initiative zur Ausgabe eines Kreis-Heimatkalenders) schlafen die Aktivitäten ein.

Zum Presseartikel „Kreisgedanke muß gefördert werden“ der NRZ vom 09.06.1978
Zum Presseartikel „Vereine suchen Kontakt“ der RP vom 09.06.1978
Zum Presseartikel „Die Heimatpflege unter einem Dach“ der NRZ vom 21.06.1978
Zum Presseartikel „Eine rheinüberschreitende Plattform im Kreisgebiet“ der RP vom 26.06.1978

01.12.1979

Es erscheint für das Jahr 1980 der erste Heimatkalender des Kreises Wesel. Unser Geschäftsführer Willi Dittgen ist an der Herausgabe maßgeblich beteiligt. Seine selbst verfassten Beiträge finden Sie als rote Links in den Inhaltsverzeichnissen.

Zum Presseartikel „Kommt Heimatkalender?“ der RP vom 04.09.1978
Zum Presseartikel „Kreisbewußtsein“ der RP vom 01.12.1979
Zum Presseartikel „Ein Stück Tradition“ der NRZ 19.12.2020
Zum Heimatkalender des Jahres 1980 (erster Heimatkalender des Kreises Wesel)

1980 - 1989

01.01.1981

Die Gemeinde Voerde erhält die Stadtrechte.

05.02.1983

Aus dem Archiv des Vereins im Keller der Sparkasse Dinslaken-Voerde werden über 390 heimatkundliche Bücher in das neue Stadtarchiv überführt.

Zum Presseartikel „Historische Bibliothek an das Stadtarchiv übergeben“ der NRZ 05.02.1983
Zum Presseartikel „Heimatgeschichte mit „neuen“ Werken ergänzt“ der RP 05.02.1983

06.07.1986

Der Verein feiert sein 75-jähriges Jubiläum im Restaurant Lippeschlösschen.

Zum Presseartikel „Heimatverein Land Dinslaken will Burgtheater neu beleben“ der NRZ 06.07.1986
Zum Veranstaltungsrückblick

1988 – 2001

In dieser Zeitspanne erscheinen in der Vereinsbuchreihe neun weitere Bände (Band 16 bis Band 24).

Zum Buch „Der Aufstand“ (Band 16 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Leben und Untergang der Synagogengemeinde Dinslaken“ (Band 17 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Im Schatten der Fördertürme“ (Band 18 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Zeitvertreib eines ungeduldigen Herzens“ (Band 19 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Finale Dinslaken 1945“ (Band 20 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Letzte Hoffnung '44“ (Band 21 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Aus Friedrich Althoffs Jugendzeit“ (Band 22 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Die mittelalterlichen Münzen der Herrschaft Dinslaken“ (Band 23 der Vereinsbuchreihe)
Zum Buch „Der andere Blick“ (Band 24 der Vereinsbuchreihe)

1989

In der Mitgliederversammlung vom 07.11.1989 wurde beschlossen, Persönlichkeiten mit dem "Dinslakener Pfennig" auszuzeichnen, die sich in besonderer Weise um die Heimatpflege verdient gemacht haben.

Zum Presseartikel „"Dinslakener Pfennig" für die Heimatpflege“ der NRZ 12.07.1990

1990 - 1999

17.03.1990

Elmar Sierp, Vorsitzender des Heimatverein Dinslaken e.V., wird mit dem "Dinslakener Pfennig" geehrt.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Elmar Sierp

05.12.1991

Kurt Altena, Vorsitzender des MühlenVereins Hiesfeld e.V., erhält den "Dinslakener Pfennig".

Zum Presseartikel „"Dinslakener Pfennig" für Kurt Altena“ der RP 07.12.1991
Zum Presseartikel „Dinslakener Pfennig für den "Motor des Vereins"“ der NRZ 07.12.1991
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Kurt Altena
Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“

1995

Beginn der Konzipierung und Verwirklichung der Rotbach-Route in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhr und anderen kommunalen Stellen.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Rotbach-Route“

1995

Rund 60 Jahre nach Eröffnung des Burgtheaters gründen über 400 kulturinteressierte Bürger die Freilichtspiele Burgtheater Dinslaken AG , die jedes Jahr im Sommer mit einer thematisch breit gefächerten und künstlerisch hochkarätigen Veranstaltungsreihe unter dem Namen „Fantastival“ das Burgtheater (wieder) zu einem überregionalen Anziehungspunkt macht.

Zum Artikel zur Geschichte des Burgtheaters (Programm des FANTASTIVAL Dinslaken 2010)
Zur Website des FANTASTIVAL Dinslaken

Oktober 1995

Die zur Förderung des Brauchtums und des Heimatgedankens ins Leben gerufene Lydia und Heinz Rühl-Stiftung nimmt ihre Arbeit auf und wird unser Vereinsmitglied.

Zum Presseartikel „Das Ehepaar vom Klosterkamp wirkt weiter“ der NRZ vom 14.10.1995
Zur Website der Lydia und Heinz Rühl Stiftung

26.02.1996

Einrichtung einer Erinnerungsstätte für Friedrich Althoff im Dinslakener Rathaus. Aus diesem Anlass erscheint als Band 22 in der Buchreihe des Vereins:
Marie Althoff: Aus Friedrich Afthoffs Jugendzeit (Reprint des 1910 im Diederichs-Verlag in Jena erschienenen Bandes mit Nachwort von Willi Dittgen).

Zum Presseartikel „Jetzt wacht Althoff im Rathaus, Dinslaken ehrt einen großen Sohn“ der NRZ 27.02.1996
Zum Presseartikel „Heute wird die Büste im Rathaus enthüllt“ der NRZ 26.02.1996
Zum Presseartikel „Noch heute zehren wir von Althoffs geistigem Kapital“ der RP 27.02.1996
Zum Buch „Aus Friedrich Althoffs Jugendzeit“ (Band 22 unserer Vereinsbuchreihe)

20.03.1996

Der Förderverein des Theodor-Heuss-Gymnasiums erhält 1.000 DM-Spende von unserem Verein für eine Buchveröffentlichung der Jahrgangsstufe 12.

Zum Presseartikel „Gelungener Einstieg in die Heimatkunde“ der RP 21.03.1996
Zum Buch „Alte Zeiten – neue Zeiten - Junge Dinslakener entdecken die Geschichte von Bauten ihrer Stadt“

07.11.1996

Willi Dittgen, Dinslakener Heimatforscher (1912-1997) wird mit dem "Dinslakener Pfennig" ausgezeichnet.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Willi Dittgen

25.11.1996

Im Rahmen der Ausstellung „Monetea Dinslacensis“ stellen wir Band 23 unserer Buchreihe „Die mittelalterlichen Münzen der Herrschaft Dinslaken“ vor.

Zum Veranstaltungsrückblick
Zum Buch „Die mittelalterlichen Münzen der Herrschaft Dinslaken“ (Band 23 unserer Vereinsbuchreihe)

21.03.1997

Der Dinslakener Heimatforscher und langjährige Geschäftsführer unseres Vereins, Willi Dittgen (*18.11.1912), stirbt im Alter von 84 Jahren.

Zum Presseartikel „Keiner kannte Dinslaken so gut wie er“ der NRZ 24.03.1997
Zum Presseartikel „Geschichte und Kultur waren sein Leben“ der RP 24.03.1997
Zum Presseartikel „Ein namhafter Autor“ der NRZ 18.11.2002
Zur Todesanzeige Willi Dittgens in der RP 25.03.1997
Zum Wikipediaeintrag Willi Dittgens

31.12.1997

Die Pläne für die Rotbach-Route werden veröffentlicht.

Zum Presseartikel „Die Rotbach-Route soll eine Touristen-Attraktion werden“ der NRZ 31.12.1997
Zu den Presseartikeln des Stichworts „Rotbach-Route“

07.01.1999

Das Projekt „Fluten der Rotbach-Motte (= frühmittelalterliche Fliehburg)“ wird gestartet und nach intensiven Forschungen im Jahr 2003 aufgegeben, da wegen geologischer Veränderungen keine Erfolgsaussichten bestehen.

Zum Presseartikel „Motte mit gefluteten Gräben soll Rotbachroute attraktiver machen“ der NRZ vom 07.01.1999
Zum Presseartikel „"Motte-Gräben" nicht flutbar“ der NRZ vom 11.09.2003

2000 - 2009

24.02.2000

Verleihung des "Dinslakener Pfennigs" an Fritz Endemann, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Hünxe e.V..

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Fritz Endemann

14.04.2001

Auf Initiative und nach umfangreicher Planung durch den Verein findet das Entenrennen auf dem Rotbach statt, das zu einem eindrucksvollen Volksfest wird.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Entenrennen“
Zum Veranstaltungsrückblick (inkl. Video des Filmclubs Dinslaken

August 2001

Gründung der "Bürgerstiftung der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe", die in den Folgejahren mehrfach ganz entscheidende finanzielle Hilfestellung für die Vereinsarbeit leistet.

14.11.2001

Dr. Thomas Becker wird nach dem Tode von Wilderich Graf von Spee in der Mitgliederversammlung vom 14.11.2001 als neuer 2. Vorsitzender in den Vorstand gewählt.

Zum Presseartikel „25 Bücher und ein dichtender Bauer“ der NRZ 13.02.2002
Zum Presseartikel „Aufs Rotbach-Projekt mächtig stolz“ der RP 13.02.2002

12.12.2001

In unserer Buchreihe erscheint Band 24: „Der andere Blick“

Zum Presseartikel „Schwarze Kathrin“ und „weisse Frau“ der RP vom 12.12.2001
Zum Presseartikel „Eine Spurensuche: "Der andere Blick"“ der NRZ vom 12.12.2001
Zum Buch „Der andere Blick“ (Band 24 unserer Vereinsbuchreihe)

28.02.2002

Erstmals wird ein Werk (Band 25) in der Buchreihe des Vereins herausgegeben, das mit einem Tonträger kombiniert ist:
Stelten Karl: Döt on dat op Hönxe Platt. Plattdeutsche Geschichten und Gedichte mit Illustrationen von Julius Seifert und einer Audio-CD.

Zum Presseartikel „Ein Buch erhält Lisbeth in London“ der NRZ 01.03.2002
Zum Presseartikel „Stelten Karl proots van Koffiekoken on Wassdag in Hönx“ der RP 13.02.2002
Zur Einladung zur Buchvorstellung am 28.02.2002
Zum Gruppenfoto der Buchvorstellung „Döt on dat op Hönxe Platt“
Zum Buch „Döt on dat op Hönxe Platt“ (Band 25 unserer Vereinsbuchreihe)

28.04.2003

Frau Dr. Inge Litschke wird mit dem "Dinslakener Pfennig" geehrt.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Dr. Inge Litschke

18.02.2004

Unser Verein ist erstmals unter www.land-dinslaken.de im Internet präsent.

Zum Presseartikel „THG-Schüler halfen kräftig“ der RP vom 18.02.2004
Zum Presseartikel „Heimatverein Land ist endlich "drin"“ der NRZ vom 18.02.2004

25.02.2004

Ehrung unserer Buchautoren Willi Dittgen und Berthold Schön; nach ihnen werden in Dinslaken zwei Wege benannt.

Zum Presseartikel „Überzeugendes, Erfreuliches, Blamabeles“ der RP vom 25.02.2004
Zum Presseartikel „Heimatforscher geehrt“ der NRZ vom 25.02.2004

Herbst 2004

Rotbach-Route wird zur "4-Flüsse-Route" erweitert. Die "Bürgerstiftung der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe" unterstützt das Projekt finanziell.

Zum Presseartikel „Wandern an vier Flüssen“ der NRZ 29.07.2004

28.06.2005

Unser Verein erhält aus dem Ehrenamtsfond des Kreises Wesel einen Preis im Hinblick auf sein Engagement zur Errichtung der Rotbach-Route.

Zum Presseartikel „Stille Helden“ der RP 25.05.2005
Zum Presseartikel „Ehrenamtliche Leistung gewürdigt“ der NRZ 25.05.2005

2005

Es wird auf Weseler Gebiet eine Lippefähre für die erweiterte Rotbach-Route eingerichtet.

Zum Presseartikel „Neue Ideen für die Lippefähre“ der RP 08.10.2005

03.04.2006

Eröffnung der Wasserspiele auf der Duisburger Straße in Dinslaken.

Zum Presseartikel „Wasser marsch!“ der RP 03.04.2006
Zum Presseartikel „Wasser von unten und von oben“ der NRZ 03.04.2006

10.11.2006

Im Rathaus Dinslaken wird das neueste Buch aus der Buchreihe des Vereins (Band 26) vorgestellt.
Sepp Aschenbach: Steine der Erinnerung. Der jüdische Friedhof in Dinslaken.

Zum Presseartikel „Steine der Erinnerung“ der NRZ 11.11.2006
Zur Begrüßungsrede des Vereinsvorsitzenden
Zum Vortrag „Der jüdische Friedhof in Dinslaken“ in der Mediathek
Zum Buch „Steine der Erinnerung“ (Band 26 unserer Vereinsbuchreihe)

2007

Der Verein schlägt verschiedene Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des Museums Voswinckelshof vor, von denen nach Sicherstellung der Finanzierung eine ganze Reihe umgesetzt worden sind.

Zum Presseartikel „Trau(m)pläne fürs Museum“ der NRZ 14.02.2007

14.11.2007

Artur Benninghof stellt sein Amt als Vereinsvorsitzender zur Verfügung und wird Ehrenvorsitzender des Vereins.
Neu gewählt werden: 

  • Dr. Thomas Becker, 1. Vorsitzender
  • Sepp Aschenbach, 2. Vorsitzender

Zum Presseartikel „Entenrennen war der Höhepunkt“ der NRZ 14.11.2007
Zum Presseartikel „Dank an Artur Benninghoff“ der NRZ 17.11.2007
Zum Presseartikel „"Land Dinslaken" Artur Benninghoff zum Ehrenvorsitzenden gewählt“ der RP 16.11.2007

August 2008

Freigabe unserer neugestalteten und stark erweiterten Internetseiten.

Zum Presseartikel „Neuer Internetauftritt hat viel zu bieten“ der NRZ 18.08.2008
Zum Presseartikel „Heimatverein: Neuer Internetauftritt“ der RP 15.08.2008
Zur Ansicht der Startseite der Website von 2008 bis 2017

30.10.2008

Gedenkveranstaltung im Dinslakener Rathaus aus Anlaß des 100. Todestages von Friedrich Althoff.

Zu den Presseartikelen des Stichworts „Friedrich Althoff“
Zum Veranstaltungsrückblick

19.11.2008

Das Buch "Straßen in Dinslaken" wird als 27. Band unserer Buchreihe "Veröffentlichungen zur Geschichte und Heimatkunde" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zur Rede Hans-Hermann Bisons
Zum Veranstaltungsrückblick
Zum Presseartikel „Straßen erzählen Geschichte“ der NRZ 29.12.2008
Zum Presseartikel „Geschichten von der Straße“ der RP 21.11.2008
Zum Buch „Straßen in Dinslaken“ (Band 27 unserer Vereinsbuchreihe)

26.04.2009

Feierstunde im Rathaus Dinslaken unter Mitwirkung unseres Vereins anlässlich der Gründung des Kreises Dinslaken vor 100 Jahren.

Zum Veranstaltungsrückblick
Zum Pressebericht „Einfach abgewrackt“ der NRZ 22.04.2009
Zum Pressebericht „Die Erinnerung hält an“ der NRZ 27.04.2009
Zum Pressebericht „100 Jahre Altkreis Dinslaken“ der RP 27.04.2009

Juni 2009

Der Heimatverein Oberlohberg e.V. wird gegründet; er ist einige Zeit danach das 11. Mitglied unseres Dachverbandes.

Zum Presseartikel „Jetzt hat Oberlohberg einen Heimatverein“ der RP vom 30.06.2009
Zum Presseartikel „Die Arbeit kann starten“ der NRZ vom 01.07.2009
Zur Website des Heimatverein Oberlohberg e.V.

18.06.2009

Helmut Schorsch, 1. Vorsitzender des Heimatvereins Walsum e.V., erhält für sein herausragendes heimatkundliches Wirken den "Dinslakener Pfennig".

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Helmut Schorsch

19.11.2009

Als Band Nr. 28 unserer Buchreihe "Veröffentlichungen zur Geschichte und Heimatkunde" wird der Titel "Heimatkalender Kreis Dinslaken" veröffentlicht.

Zum Presseartikel „36 Jahre, ein Kalender“ der NRZ 20.11.2009
Zum Presseartikel „Heimatkalender Kreis Dinslaken“ der RP 20.11.2009
Zum Presseartikel „Wer kennt dieses Kind?“ der NRZ 24.11.2009
Zum Presseartikel „Lesestoff für Geschichtler“ der NRZ 19.12.2009
Zum Buch „Heimatkalender Kreis Dinslaken“ (Band 28 unserer Vereinsbuchreihe)

2010 - 2019

08.01.2010

Die Neue-Rhein-Zeitung veröffentlicht ab Januar 2010 eine lang andauernde Artikelserie, in der aus dem Titel „Straßen in Dinslaken“ (Band 27 unserer Vereinsbuchreihe) besonders interessante Straßenbeschreibungen vorgestellt werden.

Zum Presseartikel „Mehr als Schall und Rauch“ der NRZ 08.01.2010
Zum Buch „Straßen in Dinslaken“ (Band 27 unserer Vereinsbuchreihe)

28.05.2010

Artur Benninghoff, langjähriger Vereinsvorsitzender und heutiger Ehrenvorsitzender, erhält für sein hervorragendes bürgerschaftliches Engagement in der regionalen Heimat- und Kulturpflege vom Landschaftsverband Rheinland den Rheinlandtaler.

Zum Veranstaltungsrückblick

15.01.2011

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläum geht unser Vorstandsmitglied Hans-Hermann Bison auf Spurensuche. Er findet zu den 19 Gründungsmitgliedern viele aufschlussreiche Informationen, die deren gesellschaftliche Stellung innerhalb der Stadt Dinslaken beschreiben.

Zu den Gründungsinitiatoren

18.01.2011

Im Jahr 2011 feiert der Verein sein 100-jähriges Gründungsjubiläum. Der amtierende Vorstand trifft sich auf den Tag genau 100 Jahre nach der ersten Versammlung der 19 Gründungsinitiatoren im Gründungslokal „Dinslakener Hof“ in Dinslaken, Duisburger Straße 40 (seit 1921 bis 1979 Gaststätte Lettgen, danach Restaurant Zorbas) zu einer Vorstandssitzung und berichtet Vertretern der örtlichen Presse über die Meilensteine der 100-jährigen Vereinsarbeit.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Unsere Vereinsjubiläen“
Zu mehr Informationen zum Gründungslokal 

19.05.2011

Im Rahmen der Jubiläums-Mitgliederversammlung, die auf den Tag genau 100 Jahre nach der ersten ordentlichen Vereinsversammlung stattfindet, erhält Hans-Hermann Bison angesichts seiner außergewöhnlich großen Verdienste, die er sich durch die viele Jahrzehnte andauernde heimatkundliche Arbeit erworben hat, den Dinslakener Pfennig.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs ans Hans-Hermann Bison

16.06.2011

In der evangelischen Stadtkirche in Dinslaken wird Band 29 unserer Vereinsbuchreihe der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Buch trägt den Titel „400 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Dinslaken 1611-2011“; Verfasser ist Pfarrer i. R. Sepp Aschenbach.

Zum Buch „400 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Dinslaken 1611 – 2011“ (Band 29 unserer Vereinsbuchreihe)
Zur Einladungskarte der Buchvorstellung
Zum Presseartikel „Gemeinde im Spiegel der Zeiten“ der NRZ vom 18.06.2011
Zum Presseartikel „Blick in 400 Jahre Geschichte“ der RP vom 18.06.2011

10.07.2011

Beim 16. NRZ-Radwandertag mit Start und Ziel am Mühlenmuseum Hiesfeld führt aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums eine Route durch das Gebiet des „Landes Dinslaken“.

Zum NRZ-Flyer mit der Beschreibung des „Landes Dinslaken“

14.07.2011

Offizieller Festakt im Ratssaal des Rathauses Dinslaken anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums.

Zum Presseartikel „Eine Zeitreise durch 100 Jahre“ der NRZ vom 15.07.2011
Zum Presseartikel „Heimat hat Zukunft“ der RP vom 15.07.2011
Zum Veranstaltungsrückblick

08.09.2011

Der nach dem Festakt vorgesehene Empfang im Burginnenhof muss wegen einer Sturmwarnung kurzfristig abgesagt werden. Diese Veranstaltung wird in der Gaststätte „Zum Johanniter“ in Walsum nachgeholt.

Zum Veranstaltungsrückblick

24.11.2011

Es erscheint anlässlich unseres Vereinsjubiläums das Buch „Heimatkundliche Vorträge aus dem Land Dinslaken (Band Nr. 30 in unserer Vereinsbuchreihe). Die Zusammenstellung der Vorträge lag in den Händen von Pfarrer i. R. Sepp Aschenbach.

Zum Presseartikel „Vorträge, wie sie im Buche stehen“ der NRZ vom 26.11.2011
Zum Presseartikel „Ein Buch mit 14 Vorträgen“ der RP vom 26.11.2011
Zum Buch „Heimatkundliche Vorträge aus dem Land Dinslaken“ (Band 30 unserer Vereinsbuchreihe)

24.05.2012

Die Vorstände der Vereinsmitglieder und weitere Freunde und Förderer unseres Vereins erhalten anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums eine 42-seitige Dokumentation, in der sie Informationen zu den Gründern, zu hundert Jahren Vereinsarbeit und zu den Jubiläumsaktivitäten finden.

Zum Presseartikel „100 Jahre beste Heimatpflege“ der RP vom 19.01.2011
Zur Jubiläumsbroschüre zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Vereins

04.06.2012

Als Band Nr. 31 unserer Vereinsbuchreihe wird der Titel "Von Wolfsjagden, stolzen Rittern und dem Gespenst aus dem Moor“ in der Dorfkirche Hiesfeld der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zum Presseartikel „Lesebuch zur Geschichte Hiesfelds“ der RP vom 05.06.2012
Zum Presseartikel „Erzähl mir mehr vom Land bei Hiesfeld“ der NRZ vom 06.06.2012
Zum Buch „Von Wolfsjagden, stolzen Rittern und dem Gespenst aus dem Moor“ (Band 31 unserer Vereinsbuchreihe)

22.11.2012

In der Mitgliederversammlung am 22.11.2012 erinnert Hans-Hermann Bison an Willi Dittgen, der am 18.11.2012 100 Jahre alt geworden wäre.

Zum Presseartikel „Seine Liebe gehörte der Heimat“ der NRZ vom 17.11.2012
Zum Presseartikel „Willi Dittgen - Erinnerung an einen Heimatforscher“ der RP vom 23.11.2012
Zum Presseartikel „Hans Herrmann Bison erinnerte an Willi Dittgen“ der NRZ vom 24.11.2012
Zur Literatur Willi Dittgens

19.02.2013

Die Internetseiten des Vereins werden beträchtlich erweitert. Nun gibt es zu allen für unsere Region erschienen Heimatkalendern / Jahrbüchern umfangreiche Informationen, mindestens aber das Titelbild und das Inhaltsverzeichnis. Die erste Veröffentlichung stammt aus dem Jahr 1925, den Schwerpunkt bilden die zwischen 1950 und 1975 erschienenen Heimatkalender des Landkreises Dinslaken. Für diesen Zeitraum stehen die kompletten Texte zur Verfügung.

Zum Presseartikel „Ums Gemeinwohl verdient gemacht“ der NRZ vom 20.02.2013
Zum Presseartikel „Ein besonderer Pfennig für Karl Neuköther“ der RP vom 20.02.2013
Zu den Heimatkalendern/Jahrbüchern

05.06.2013

Karl Neuköther, genannt Stelten Karl, wird mit dem Dinslakener Pfennig geehrt.

Zum Presseartikel „“ der NRZ vom 06.06.2013
Zum Presseartikel „“ der RP vom 06.06.2013
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Karl Neuköther, genannten Stelten Karl
Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“

27.06.2013

Die vom Verein konzipierte „Rotbach-Route“ wird neu beschildert, zugleich wird ihr Name geändert. Die bachbegleitende Ost-West-Strecke erhält den neuen Namen „Rotbach-Weg“. Die bisherigen Nord-Süd-Verbindungen sind nicht mehr als Rotbach-Route, sondern nach den Regeln für das NRW-Radwegenetz in der bekannten rot-weißen Form ausgeschildert. Hintergrund für diese Maßnahme ist eine grundlegende Überarbeitung des gesamten Wegenetzes in unserer Region. In diesem Zusammenhang veröffentlicht der Regionalverband Ruhr in Zusammenarbeit mit unserem Verein eine aktualisierte Fassung der Radwanderkarte „Vier Flüsse zum Erleben“.

Zum Presseartikel „Rotbachweg wartet auf Radfahrer“ der NRZ vom 28.06.2013
Zum Presseartikel „Neuer Rotbachweg ist eröffnet“ der RP vom 28.06.2013
Zum Presseartikel „Nah am Wasser gebaut“ der NRZ vom 05.07.2013
Zum Presseartikel „Noch einfacher die Gegend erkunden“ der NRZ vom 25.07.2013
Zur Radwanderkarte „Erlebnis Radtouren  - Vier Flüsse zum Erleben“

19.02.2014

Festakt im Rathaus Dinslaken anlässlich des 175. Geburtstages von Friedrich Althoff. Damit wird das „Althoffjahr“ gestartet, in dem mit vielen Aktivitäten Dinslakens großer Sohn und seine Verdienste um die Bildungspolitik in seiner Heimatstadt bekannter gemacht werden soll. Unser Verein hat schon seit Langem daran mitgewirkt, dass der bedeutendste Gestalter des preußischen Bildungswesens nicht in Vergessenheit gerät.

Zu den Presseartikeln des Stichworts „Friedrich Althoff“
Zur Website www.althoffstadt-dinslaken.de

05.09.2014

Die Internetseite des Vereins wird erweitert: Nun können diverse Titel aus der Buchreihe des Vereins online im Shop bestellt werden.

Zum Shop auf der Wesite des Vereins

25.09.2014

Der Voerder Hermann Klein wird mit dem Dinslakener Pfennig geehrt.

Zum Presseartikel „Dinslakener Pfennig für Herrmann Klein“ der RP vom 27.09.2014
Zum Presseartikel „Ehrung für Herrmann Klein“ der NRZ vom 27.09.2014
Zur Verleihung des Dinslakener Pfennigs an Hermann Klein
Zu den Presseartikeln des Stichworts „Dinslakener Pfennig“

24.10.2014

Erstmals erscheint ein Werk aus der Vereinsbuchreihe (Band 4 Siedlungsgeschichte von Möllen) als digitalisiertes Buch auf CD.

Zum Presseartikel „Heimatverein auf digitalen Pfaden“ der RP vom 22.11.2014
Zum Presseartikel „Heimatverein auf digitalen Pfaden“ der NRZ vom 22.11.2014
Zum Buch „Siedlungsgeschichte von Möllen“ (Band 4 unserer Vereinsbuchreihe)

26.04.2015

Am 26.04.2015 findet nach der Premiere im Jahr 2001 das 2. Dinslakener Entenrennen statt, das nach Abstimmung mit unserem Verein mit großem Erfog der Inner Wheel Club (IWC) Wesel-Dinslaken-Walsum ausrichtet.

Zum Veranstaltungsrückblick
Zu den Presseartikeln des Stichworts „Entenrennen“

29.09.2015

Der vergriffene Band 13 „Der Übergang“ erscheint 70 Jahre nach Beendigung des zweiten Weltkriegs als digitalisiertes Buch auf CD.

Zum Presseartikel „Heimatverein veröffentlicht "Der Übergang" als Daten-CD“ der NRZ vom 29.09.2015
Zum Presseartikel „„Der Übergang“ von Willi Dittgen jetzt als Buch-CD“ der RP 29.09.2015
Zum Buch „Der Übergang“ (Band 13 unserer Vereinsbuchreihe)

04.11.2015

Als Band 32 der Vereinsbuchreihe wird der Titel "Von Räuberbanden, Taufsteinen und dem nassen Bäuerlein“ im Hiesfelder Mühlenmuseum der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zum Buch „Von Räuberbanden, Taufsteinen und dem nassen Bäuerlein“ (Band 32 unserer Vereinsbuchreihe)

10.07.2016

Aus Anlass der Eröffnung des Stadthistorischen Zentrums findet am neuen Stadtarchiv und am Museum Voswinckelshof ein „Markt der Geschichte“ statt, bei dem auch unser Verein vertreten ist.

Zum Presseartikel „Ein Markt der Geschichte“ der NRZ vom 02.07.2016
Zum Presseartikel „Geschichte zum Anfassen“ der NRZ vom 11.07.2016
Zum Veranstaltungsrückblick

November 2016

Es erscheint das vom Kreis Wesel herausgegebene Jahrbuch 2017, mit einem Beitrag zum umfangreichen schriftstellerischen Schaffen des Dinslakener Heimatforschers Willi Dittgen. Dittgen war über viele Jahrzehnte Geschäftsführer unseres Vereins.

Zum Beitrag über Willi Dittgen im Jahrbuch 2017 des Kreises Wesel
Zur Literatur Willi Dittgens

17.11.2016

Unser Verein erinnert an die erstmalige Gründung des Kreises Dinslaken vor 200 Jahren

Zum Presseartikel „Heimatverein erinnert an 200 Jahre Kreis Dinslaken“ der NRZ vom 02.12.2016
Zum Presseartikel „Vor 200 Jahren war Dinslaken erstmals Kreisstadt“ der RP vom 03.12.2016
Zum Veranstaltungsrückblick

31.12.2016 In der Region Land Dinslaken war die bundesweit tätige Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) bis 31.12.2016 durch den Ortsverband Dinslaken in unserem Verein vertreten. Dieser Ortsverband hat sich mit dem Ortsverband Wesel zu einer neuen Einheit zusammengeschlossen und ist bei uns als Mitglied ausgeschieden.
01.05.2017

Die Homepage des Vereins wird in modernisierter und erweiterter Form der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Bürgerstiftung der Sparkasse-Dinslaken-Voerde-Hünxe unterstützt das Projekt finanziell.

Zum Presseartikel „Heimatkunde auf digitalem Weg“ der NRZ vom 11.05.2017
Zum Presseartikel „Heimatgeschichte im Internet“ der RP vom 11.05.2017
Zum Presseartikel „Heimatkunde auf digitalem Weg“ der WAZ DU vom 12.05.2017
Zur Ansicht der Startseite der Website von 2008 bis 2017
Zur Ansicht der Startseite der Website von 2017 bis Juni 2023

30.11.2017

In der Vereinsbuchreihe erscheint Band 33 mit dem Titel „FrauenLeben im 20. Jahrhundert“.

Zum Buch „FrauenLeben im 20. Jahrhundert“ (Band 33 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Veranstaltungsrückblick

24.08.2018

Die kompletten Inhalte der Heimatkalender der Jahre 1939 bis 1945 werden auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht. Nun sind alle Heimatkalender des Landkreises Dinslaken aus den Jahren 1939 bis 1975 komplett online verfügbar.

Zu den Heimatkalendern/Jahrbüchern
Zum Tabellarischen Gesamtverzeichnis der Heimatkalender/Jahrbücher

21.09.2019

Unser Verein sowie unsere Mitgliedsvereine aus dem Bereich Dinslaken werden von der Stadt Dinslaken mit dem 1. Dinslakener Heimatpreis ausgezeichnet.

Zum Veranstaltungsrückblick

16.12.2019

Das Buch „Vom Landstädtchen zum Industriestandort“ wird als Band 34 der Vereinsbuchreihe in den Räumen der Sparkasse der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zum Buch „Vom Landstädtchen zum Industriestandort“ (Band 34 unserer Vereinsbuchreihe)
Zum Veranstaltungsrückblick

19.12.2019

Unser Verein erwirbt die heimatkundliche Sammlung des Voerder Heimatkundlers Heiner Stapelkamp. Dabei werden wir vom Förderverein Museum Voswinckelshof und durch einen Heimatscheck des Landes NRW finanziell unterstützt.

2020 - Heute

November 2020

Unsere Literaturinformationen sind nach einer intensiven und aufwändigen Überarbeitung nun noch umfangreicher und nutzerfreundlicher. Bei der Realisierung wurden wir durch das Heimatscheck-Programm des Landes NRW finanziell unterstützt.

Zum Presseartikel „Verein Heimatpflege peppt Webseite auf“ der NRZ vom 27.11.2020

08.04.2021

Da schon seit geraumer Zeit pandemiebedingt keine persönlichen Zusammenkünfte möglich sind, schaltet sich der Vereinsvorstand erstmals zu einer Online-Sitzung zusammen.

20.05.2021

Neue Meilensteine bei unserer Webseite: Es ist eine Sortierfunktion eingerichtet, mit der die heimatkundlichen Bücher nach vielerlei Kriterien (z.B. Titel, Autor, Themen, örtlicher Bezug usw.) geordnet werden können.

Ebenfalls neu: Über unsere Seite sind nun auch die heimatkundlichen Vorträge der VHS zu erreichen.

Zur „Regionalen heimatkundlichen Literatur“
Zu den Heimatgeschichtlichen Vorträgen der VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe

01.07.2021

Band 35 unserer Buchreihe „Der Rotbach- eine historische Wanderung von der Quelle bis zur Mündung“ wird vorgestellt.

Zum Veranstaltungsrückblick
Zum Buch „Der Rotbach - Eine historische Wanderung von der Quelle bis zur Mündung“ (Band 35 unserer Vereinsbuchreihe)

19.08.2021

Die Ende 2019 von unserm Verein mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins Museum Voswinckelshof erworbene Sammlung Heiner Stapelkamp wird (pandemiebedingt später als geplant) als Dauerleihgabe dem Stadthistorischen Zentrum Dinslaken übergeben.

Zum Presseartikel „600 neue Exponate zur Stadtgeschichte“ der NRZ vom 21.08.2021
Zum Presseartikel „600 neue Exponate zur Stadthistorie“ der RP vom 25.08.2021
Zum Artikel zur „Übergabe der Sammlung Stapelkamp“ auf der Website des Fördervereins Museum Voswinckelshof e.V. 

12.12.2021

In unserem Shop bieten wir erstmals nicht mehr lieferbare Druckexemplare aus unserer Buchreihe als PDF-Dateien zum Download an.

Dieses wichtige Projekt zur Verfügbarkeit älterer heimatkundlicher Literatur wurde von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe finanziell unterstützt.

Zur „Vereinsbuchreihe zum Download“ in unserem Shop

15.12.2021

Die Stadt Dinslaken verleiht unserem zweiten Vorsitzender Sepp Aschenbach den Heimat-Preis 2021. Die Verleihung fand pandemiebedingt im Januar 2022 statt.

Zum Presseartikel „Heimat-Preise für Köse und Aschenbach“ der NRZ vom 15.12.2021
Zu den Fotos der Verleihung des Heimatpreises an Sepp Aschenbach im Februar 2022

07.06.2022

Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl stellt der 2. Vorsitzende Sepp Aschenbach aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung. Als neuer 2. Vorsitzender wird Schatzmeister Michael Süselbeck gewählt, der beide Ämter in Personalunion wahrnimmt.

12.09.2022

Wir veröffentlichen in unserem Menüpunkt „"Bildergalerien“ die von der örtlichen Sparkasse in den Jahren 1974 bis 1987 herausgegebenen Jahreskalender. Ab 1978 hat der Dinslakener Heimatforscher Willi Dittgen zu den einzelnen Kalenderblättern erklärende heimatkundliche Texte verfasst, die nun vor dem Vergessen bewahrt sind.

Bei diesem sehr arbeitsaufwändigen Projekt wurden wir dankenswerterweise von der Niederrheinischen Sparkasse (Nispa) finanziell unterstützt.

Zum Presseartikel „Zwischen den Kriegen“ der NRZ vom 10.12.1977
Zum Presseartikel „Das alte Dinslaken neu aufgelegt“ der RP vom 10.12.1977
Zum Presseartikel „Heimat auf alten Postkarten“ der RP vom 28.11.1978
Zur Literatur Willi Dittgens
Zu den Jahreskalendern der Sparkasse Dinslaken-Voerde 1974-1987
Zu den Bildergalerien

19.10.2022

Dr. Thomas Becker, seit 15 Jahren Vorsitzender unseres Vereins, stellte ankündigungsgemäß in der Herbstversammlung am 19. Oktober 2022 sein Amt zur Verfügung.

Werner Schenzer wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Der neue Vorsitzende (58) ist hauptberuflich Leiter der Volkshochschule Dinslaken-Voerde-Hünxe.

Zur Presseinformation
Zum Presseartikel „Heimatverein: Schenzer ist neuer Vorsitzender“ der NRZ vom 19.11.2022
Zum Presseartikel „Heimatverein: Schenzer ist neuer Vorsitzender“ der RP vom 19.11.2022
Zur Website der Volkshochschule Dinslaken-Voerde-Hünxe

03.02.2023

Sepp Aschbach stirbt im Alter von 82 Jahren. Er hat 15 Jahre lang als 2. Vorsitzender die Geschicke unseres Vereins maßgeblich mitgestaltet.

Zum Presseartikel „Heimatforscher Sepp Aschenbach gestorben“ der RP vom 07.02.2023
Zum Presseartikel „Heimatforscher Sepp Aschenbach gestorben“ der NRZ vom 07.02.2023
Zum Nachruf Sepp Aschenbachs in der NRZ vom 11.02.2023

18.04.2023

Artur Benninghoff stirbt im Alter von 89 Jahren. Er war seit 1973 nahezu 35 Jahre lang 1. Vorsitzender unseres Vereins. Nachdem er 2007 sein Amt zur Verfügung stellte, stand er als Ehrenvorsitzender uns weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.

Zum Presseartikel „Tod von Artur Benninghoff hinterlässt große Lücke“ der RP vom 20.04.2023
Zum Presseartikel „Für Dinslaken ein großer Verlust“ der NRZ vom 20.04.2023
Zum Nachruf Artur Benninghoffs in der NRZ vom 22.04.2023
Zum Nachruf Artur Benninghoffs in Der Alte Kreis vom 01.05.2023

01.07.2023

Unsere in wesentlichen Aspekten neugestaltete Webseite geht nach mehrmonatiger intensiver Arbeit online. Es gibt für den Nutzer eine Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen, z. B. umfangreiche Sortier- und Filterfunktionen. Es stehen aber auch unter anderem mit den Kategorien „Heimatkundliche Aufsätze und Vorträge“ und mit den „Heimatgeschichtlichen Filmen“ ganz neue Inhalte zur Verfügung.

Zur Ansicht der Startseite der Website von 2008 bis 2017
Zur Ansicht der Startseite der Website von 2017 bis Juni 2023
Zur Ansicht der Startseite der Website ab Juli 2023
Zum Presseartikel „Neue Homepage für Heimatfreunde“ der NRZ vom 27.07.2023

01.07.2023

Zeitlich parallel zur neuen Webseite wird unser Verein auch in den sozialen Medien aktiv und informiert nun auf einer Facebook-Seite und einem Instagram-Profil über neue Inhalte, Vereinsinterna und heimatkundliche neue Inhalte.

Zur Facebook-Seite unseres Vereins
Zum Instagram-Profil unseres Vereins

17.07.2023

In der Sparkassen-Hauptstelle in Dinslaken wird unsere Ausstellung mit historischen Fotos im Beisein vieler interessierter Gäste eröffnet. Die großformatig ausgedruckten kolorierten Bilder zeigen historische Motive aus der Innenstadt von Dinslaken.

Zum Veranstaltungsrückblick

17.07.2023

Im Rahmen der Eröffnung der Fotoausstellung befüllt unser Verein eine Zeitkapsel, in der sich u. a. eine Zukunfts-Urkunde und viele andere Dokumente und Exponate aus dem Jahr 2023 befinden. Die Kapsel soll beim 800-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 2073 geöffnet werden.

Zum Veranstaltungsrückblick

27.07.2023

Uraufführung des von Ehrenamtlern geschaffenen Films „Dinslaken – Ein Streifzug durch 750 Jahre Stadtgeschichte“ in der Kathrin-Türks-Halle. Das Projekt wird von Mitgliedern unseres Vorstands aktiv begleitet, sei es durch die Auswahl und textliche Aufbereitung von historischen Ereignissen oder durch die Übernahme von Rollen historischer Figuren bei den Dreharbeiten.

Der Film fand beim Publikum durchweg eine positive Resonanz und wurde noch an zwei Zusatzterminen gezeigt.

Zum Presseartikel „Gelungene Premiere“ der NRZ vom 29.07.2023
Zum Presseartikel „Stadtfilm: weitere Vorstellung“ der NRZ vom 26.08.2023

29.07.2023

Das 750-jährige Dinslakener Stadtjubiläum war Anlass für einen Mittelaltermarkt im Stadtpark am Rathaus, bei dem die Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1273 symbolische in Szene gesetzt wurde.

Bei der Darstellung dieses historischen Vorgangs wirken auch unsere Vorstandmitglieder Michael Süselbeck (im Bild rechts) und Werner Schenzer in mittelalterlichen Kostümen mit.

Zum Presseartikel „Dinslaken feiert Stadterhebung und Ritterfest“ der RP vom 31.07.2023
Zum Presseartikel „Ritterfest und Stadterhebung“ der NRZ vom 31.07.2023
Zum Foto der szenischen Darstellung der Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1273 auf dem Mittelaltermarkt in Dinslaken 2023

Recherchen, Links und Text: Joachim Lattasch

Stand: 15.09.2023